Fertighaus-Hausbau

FertighausEinfacher und schneller kann man sich kein Haus bauen lassen oder selbst bauen! Der Unterschied zum Rahmenbau liegt im Detail: Bei der Holzrahmenbauweise werden die Holztafeln nur unvollständig bis zu einem Rahmen vormontiert und erst auf der Baustelle mit der abschließenden zweiten Beplankung versehen. Bei der Holztafelbauweise sind die Bauteile bereits fix und fertig montiert, werden direkt vom Werk auf den Bauplatz geliefert und dort im Baukastensystem zusammengesetzt. Die Holztafelbauweise ist praktisch das "Tafelwerk" der einfachen Leute, die mit wenig Aufwand ein hochwertiges Eigenheim ohne besondere individuelle Merkmale errichten möchten.

 

Fertigteilhäuser im Baukastenprinzip

HolztafelbauDiese Bauart wird als Trockenbau bezeichnet, bei der die Gebäudehülle von Beginn an dicht und wetterfest ist. Die Holztafelbauweise ist eine weitverbreitete, günstige und gern genutzte Bauweise für Fertighäuser, wobei die großflächigen, selbsttragenden Holzkonstruktionen als Tafeln bezeichnet werden. Vergleichbar sind diese Bauteile mit den Großtafeln im Betonbau - nur eben aus Holz und Holzverbundstoffen. Die einzelnen Bauteile sind so dimensioniert, dass sie tragende Außenwände, aussteifende Zwischenwände, teilende Innenwände oder Deckenelemente bilden, die bereits fertig beplankt sind. Raumabschließende Elemente sind unter anderem Eckelemente mit besonderer Statik. Die gesamte Außenwand besteht demnach aus mehreren Rahmen (Tafeln) mit gedämmten Schichtholzwänden.

Die Bautafeln bilden sämtliche Wände des Gesamtbauwerks einschließlich aller notwendigen Einbauten. Sie werden vorgefertigt geliefert und direkt auf der Baustelle zusammengefügt. Die Dämmwerkstoffe sind normalerweise bereits inbegriffen und verbaut. Scherzhaft wird gesagt, wer einen Ikeaschrank zusammenfügen kann, schafft es auch ein Fertighaus aus Holztafeln zu errichten. Aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades vergehen von der Anlieferung bis zum Richtfest nur wenige Tage. Eine weitere Vereinfachung stellen vorgefertigte Platten (Tafeln) mit bereits eingebauten Fenstern und Türen dar, sodass der Rohbau bereits wind- und wetterfest ist und nur noch die (ebenfalls vorgefertigte) Dachkonstruktion aufgebracht werden muss. Der Hausbau ist somit jahreszeit- und wetterunabhängig und theoretisch sogar in den Wintermonaten möglich.

 

Energieeffiziente Eigenheimgestaltung

Der große Vorteil dieser Fertighäuser besteht in der hohen Maßhaltigkeit. Die Teile werden witterungsunabhängig im Werk vorgefertigt und passen immer. Gleichzeitig wird die Normierung jedoch auch als Nachteil angesehen, weil ausgefallene, architektonische Meisterleistungen angeblich nicht möglich sind. Das ist jedoch ein Trugschluss, denn vor allem in Skandinavien fertigen die Hersteller vorwiegend individuell geplante Häuser. Bei den sogenannten Typenhäusern weisen die Gebäude einer neu errichteten Wohnsiedlung jedoch oft die gleiche Silhouette auf. Diese Fertigteilhäuser können durch die Fassadengestaltung, durch Balkone, Terrassen sowie Form und Farbe von Fenstern und Türen individuell gestaltet werden.

Einfamilienhäuser in Holztafelbauweise besitzen optimale Wärmedämmeigenschaften. Sie sind bereits ab Werk perfekt gedämmt und dadurch extrem energiesparend. Mittlerweile werden rund 15 Prozent aller neu geplanten Ein- bis Zweifamilienhäuser sowie Reihenhäuser in der preisgünstigen Holztafelbauweise errichtet. Bei der Fassadengestaltung wird Spritzputz bevorzugt. Sie können Ihr Haus jedoch zusätzlich mit individuellen Fassadenelementen sowie unterschiedlicher Dachgestaltung aufwerten. Wie bei jeder anderen Bauweise auch können durch den Einbau moderner Haustechnik die aktuell geltenden Anforderungen der Energiesparverordnung weit unterschritten werden. Ihr Bauträger/Hausanbieter informiert und berät sie gern. Setzen Sie gleich zu Beginn ihr Augenmerk auf sparsame Energiegewinnung und beachten Sie folgende Möglichkeiten:

  • Wärmerückgewinnung
  • Wärmepumpen
  • Lüftungsanlagen
  • Solartechnik
  • Holzpelletheizung (zusätzlich)

Öl- oder Gasheizung wird für neu zu bauende Fertighäuser aufgrund der überschaubaren Verfügbarkeit fossiler Brennstoffe heute nicht mehr empfohlen. Die KfW Förderbank fördert den energieeffizienten Hausbau durch günstige Zinskonditionen. Auf dieser Seite finden Sie weiterführende Hinweise und hilfreiche Tipps zum Thema Heiztechnik: www.hausbau-berater.de

 

 

 

© 2017 www. fertighaus-hausbau .de